Kontakt Impressum
gitarrissimo
Ralf Bauer
Ralf Bauer, am 26.2. in Bonn geboren, hat an der Kölner Musikhochschule Komposition, Klassische Gitarre, Renaissance-Laute und Barock-Laute studiert. Daran schloss er noch eine Ausbildung in asiatischen Tempelinstrumenten und Percussion an.
Konzertreisen führten ihn nach China, Italien, Frankreich, Portugal und immer wieder nach Spanien, ins Mutterland der Gitarre, wo er mit dem Spiel seiner eigenen Stücke, wie der "Passacaglia" und der "Sonata Andalucia", einer Hommage an die spanische und arabische Musikkultur, ein großes Publikum erreicht. Als Komponist ist er unter dem Namen Ralf Bauer-Mörkens bekannt.
Er gab dem Kinderfilm "Zwerg Nase" den musikalischen Hintergrund und schrieb Stücke für das Münchener Gitarrenquartett, dessen einzigartiger Klangkörper besondere Herausforderungen stellt. Für seinen Beitrag beim Kompositionswettbewerb "B-A-C-H" der Engelbert-Humperdinck-Stiftung wurde Ralf Bauer-Mörkens mit einem 1. Preis ausgezeichnet.
Seit geraumer Zeit beschäftigt er sich mit zyklischen Kompositionen, die sich den "Vier Elementen" widmen oder wie die "Mondklänge" alte deutsche Monatsnamen aufgreifen. Diese stehen jeweils im Kontext zu knappen eigenen Versen, deren Stimmung er auf der Gitarre interpretiert.
Bei Aufführungen der "Mondklänge" werden überdies die zwölf Themen des Jahres mit Skulpturen aus Holz, Wachs, Stein und Farben - geschaffen von seinem Bruder Marc Bauer - illustriert, so dass Auge und Gehör gleichermaßen angesprochen werden.  

http://www.composer-ralfbauer.com
http://www.youtube.com/watchßv=7l6t2C8d-04