Kontakt Impressum
gitarrissimo
Alegrias Guitar Trio

 

Alegrias Guitar Trio

Der Begriff "Alegrías" kommt aus dem Flamenco und bedeutet übersetzt "Freude" oder "Spielfreude". Genau diese Spielfreude und Leidenschaft ist es, die Dimitri Lavrentiev, Takeo Sato und Klaus Wladar in Ihren Konzerten vermitteln.

Die Musiker, aus drei verschiedenen Nationen stammend (Russland, Deutschland, Österreich), haben es sich zum Ziel gesetzt, das überaus interessante Repertoire für drei Gitarren auszuloten und in dieser ungewöhnlichen und reizvollen Besetzung auf neues, klangvolles Terrain vorzustoßen!

Typisch für das charismatische Trio ist die Nähe zum Publikum. Mit lockerem Geplauder, Anekdoten zu den Kompositionen und witzigen Pointen über die Komponisten wird aus jedem klassischen Konzert ein unvergessliches Ereignis.

In Ihrem Programm "Café International" entführen die drei Gitarristen in eine pittoreske Klangwelt voll lyrisch-singender Passagen, pulsierendem Rhythmus und feuriger Virtuosität!

www.alegriastrio.de

 

 

Klaus Wladar wurde in Wien geboren.

Sein Studium begann er in Salzburg bei Eliot Fisk.

Sein weiterer Weg führte ihn zu Dagoberto Linhares (Conservatoire de Lausanne), Alex Garrobé (Barcelona) und Franz Halász (Musikhochschule Augsburg)

Klaus Wladar ist Preisträger der Gitarrenwettbewerbe Bundeswettbewerb "Jugend Musiziert", "Concorso Internazionale Cittá di Stresa" (Italien), "International Guitar Competition Volos"(Griechenland) und "Tokyo International Guitarcontest" (Japan).

Klaus Wladar trat in bei Radio und Fernsehen (ORF, Radio Suisse Romande) in Erscheinung.

Er konzertiert regelmäßig in Ländern wie der Österreich, der Schweiz, Frankreich, Italien, Portugal, Japan, Bulgarien und Spanien. Zusammen mit Takeo Sato und Dimitri Lavrentiev bildet er das Alegrías Guitar Trio. Er lebt in Lindau am Bodensee und unterrichtet am Leopold Mozart Zentrum der Universität Augsburg.

www.klauswladar.com

 

 

Dimitri Lavrentiev, Konzertgitarrist, studierte an Musikhochschulen in Russland, Dortmund und Augsburg. Er hat Konzertauftritte im In- und Ausland und hat mit namhaften Künstlern, wie den Sopranistinnen Roxana Constantinescu (Wiener Staatsoper), Carolina Ullrich (Semperoper Dresden) und dem Cellisten Diego Garcia (Kolumbien) gearbeitet. Er wurde von der Organisation "Live Music Now" gefördert und hat für diese über einige Jahre hinweg zahlreiche Konzerte gespielt. Dimitri Lavrentiev wurde für Auftritte in Funk und Fernsehen eingeladen und wirkte in Produktionen für BR und RTL mit. Seine CD-Einspielungen finden großen Anklang beim Publikum.

www.dimitrilavrentiev.com

 

 

Takeo Sato, ansässig in Augsburg, konzertiert seit seinem 12. Lebensjahr regelmäßig in Europa und Asien. Er wurde vielfach ausgezeichnet bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Ausgebildet wurde er an den Musikhochschulen Saarbrücken, Augsburg und dem Royal Conservatory Den Haag bei Prof. Ansgar Krause, Prof. Franz Halász sowie Prof. Zoran Dukic und ist Meisterklassenabsolvent einer der erfolgreichsten Gitarrenklassen Europas. Produktionen für den SR und BR, mehrere veröffentlichte Alben (u.A. als Mitglied des Alegrías Guitar Trio), Förderung durch die Organisation “Yehudi Menuhin - Live Music Now” und ein Exklusivvertrag bei der japanischen Konzertagentur „Concert Imagine“ sprechen für seine Qualitäten als Konzertgitarrist. Seit 2008 arbeitet er als Dozent für Gitarre am Leopold-Mozart-Zentrum für Musik der Universität Augsburg.

Programm:

G. F. Händel (1685-1759)             The Arrival of the Queen of Sheeba

 

W. A. Mozart (1756-1791)            Divertimento in C-Dur, K229, 2

                                                        Allegro

                                                        Larghetto

                                                        Rondo, Allegro

 

Joseph Haydn (1732-1809)                     Divertimento in C-Dur Hob. IV:1

                                                        Allegro moderato

                                                        Andante

                                                        Finale, Vivace

 

Enrique Granados (1867-1916)                Zwei Spanische Tänze

                                                        No.2 "Oriental"

                                                        No.3 Energico         

 

Elena Popljanova (1961)                        Tryptichon für drei Gitarren

                                                        Milonga

                                                        Tango

                                                        Rumba         

 

 

- PAUSE -

 

 

P. I. Tschaikowski  (1840-1893)              aus dem Ballet "Schwanensee"

                                                         Schwanensee                                                                                               Tanz der kleinen Schwäne                              

                                                         aus dem Ballet "Nussknacker"                                                                                   Le Café (Arabischer Tanz)                                                                              Trepak  (Russischer Tanz)

 

Isaac Albéniz (1860-1909)                      Capriccio Catalán   

                                                        Tango

                                                        Granada

                           

Henry Mancini (1924-1994)           Pink Panther

 

Bert Kaempfert (1923-1980)                  Las Vegas

 

Brian Carman (1945-2015) &                  Pipeline

Bob Spickard (1946)                            

 

Dimitri Lavrentiev (1976)              Crossroads


http://www.takeosato.de