Kontakt Impressum
gitarrissimo
Alex de Grassi

 

Alex de Grassi
Alex de Grassi gehört zweifelsohne zu den innovativsten Fingerstyle-Gitarristen und Komponisten. Er hat ca. 20 Alben sowie diverse DVDs und Bücher veröffentlicht, die viele Auszeichnungen und höchstes Kritikerlob erhalten haben.
So bezeichnete das amerikanische Acoustic Guitar Magazine bespielsweise sein Debut Album "Turning" aus dem Jahre 1978 als eines der zehn wichtigsten Fingerstyle Alben. Die CD "The Water Garden" wurde für einen Grammy und Indie Award nominiert und von dem Crossroads Magazine zum besten akustischen Instrumentalalbum des Jahres gekürt.
Auch die CD "Shortwave Postcard" wurde von dem Acoustic Guitar Magazine zu den besten Aufnahmen des Jahres 2002 gewählt. Alex de Grassi, der weltweit auf bedeutenden Festivals wie Carnegie Hall Festival, Interlochen Festival, das Montreux Jazz Festival oder dem Belfast International Festival zu hören ist, wurde im japanischen Yokosuka geboren,wuchs aber im Gebiet der San Francisco Bay auf. Inspiriert durch seinen Großvater, der Geiger beim San Francisco Symphony Orchester war, fand er früh zur Musik. Er brachte sich selbst das Gitarrenspiel bei und studierte später Jazz-Gitarre bei Bill Thrasher, Jazz-Piano bei Mark Levine und Komposition bei William Mathieu. De Grassi ist bekannt für seine ungemeine Virtuosität auf der Gitarre, die sein Instrument wie ein ganzes Orchester klingen lässt und ungeahnte Möglichkeiten der Gitarre offenbart.
Gerade hat Alex de Grassi Filmmusik zu dem Film "Mirrors Of Heart" fertig gestellt. Ihm wurde zudem vom amerikanischen PBS-Fernsehsender eine eigene Fernsehshow mit dem Titel "Alex de Grassi - The Artist´s Profile" gewidmet. Alex de Grassi unterrichtet derzeit an der Universität in Milwaukee sowie am amerikanischen Omega-Institut und gibt weltweit Workshops im Rahmen der bekannten Gitarrenfestivals.  

http://www.degrassi.com/
https://de.wikipedia.org/wiki/Alex_de_Grassi