Kontakt Impressum
gitarrissimo
Volker Höh

 

Volker Höh

Volker Höh ist einer der vielseitigsten und interessantesten deutschen Gitarristen. Als Solist - auch mit Orchestern und in kammermusikalischen Besetzungen - ist er international auf den Konzert- und Festivalbühnen zu Hause.
Mehrere auch von der Fachkritik prämierte CD-Produktionen, in denen er ebenso wie in seinen Konzertprogrammen thematische Schwerpunkte setzt, schlagen einen Bogen von der zeitgenössischen Musik über das "klassische" Repertoire (auch mit historischen Instrumenten) bis hin zur spanisch-lateinamerikanischen Musik; sie zeugen von seiner stilistischen Vielfalt, musikalischen Reife und differenzierter Klangästhetik.
Regelmässige Rundfunk- und Fernsehaufnahmen dokumentieren seinen künstlerischen Rang ebenso wie zahlreiche ihm gewidmete Werke renommentierter Komponisten. Er ist auf CD- und  Film-Produktionen des RSO Frankfurt mit Dirigenten wie Michael Gielen, Eliahu Inbal, Dimitrij Kitajenko und Marcello Viotti zu hören.
1959 in Altenkirchen/Pfalz geboren, studierte Volker Höh an den Hochschulen in Koblenz (Susanne Schoeppe) und Münster (Reinbert Evers). Ergänzende Auslandsstudien führten ihn zu Julian Bream, Leo Brouwer, Alberto Ponce, José Tomas und dem Pianisten György Sebök. Mehrfach wurde er mit Stipendien und Förderungen ausgezeichnet.
Neben seinen Lehraufträgen an der Universität Koblenz und am Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz arbeitet er als Herausgeber, Autor, Juror und Dozent an Musikhochschulen und auf internationalen Festivals.
Mit dem von ihm gegründeten Gitarrenensemble "cantomano" war er mehrfacher Preisträger bei nationalen und internationalen Wettbewerben und Gewinner des Deutschen Orchesterwettbewerbes 2004.

GitarrenGeschichte(n) mit VOLKER HÖH

 

Spanien, anonym                Romance de Amor

 

Luys de Narváez                Diferencias sobre “Guardame las vacas”

                                  Canción del Emperador

Alonso Mudarra                 Fantasia que contrahaze la harpa en la manera

                                  de Ludovico

 

Niccolò Paganini                 Romanze

 

Caspar Joseph Mertz            Lied ohne Worte

                                  Tarantelle

 

Ferdinando Carulli               L’Orage, Sonate sentimentale op. 2

 

 

**********************Pause********************

 

Johann Sebastian Bach          Praeludium D-Dur

Air

Bruno Henze                     Impromptus

 

Heinrich Albert                 Sonate N°1

                                       Energisch bewegt

Langsam und mit viel Wärme

Rondo. Schnell    

 

Isaias Savio                     Cenas Brasileiras  

Agogô – Tanz der Doppelglocke

Impressao de Rua – Straßenimpression

Requebra morena – Tanze Mulattin

Sonha Iaiá – Träume mein Mädchen

                                         Batucada – Samba der Trommel

 

 

Instrumente:

Vihuela, nach spanischen Vorbildern aus dem 16.Jahrhundert

Biedermeier-Gitarre von Johann Anton Stauffer, Wien 1844

Terz-Gitarre nach Panormo, London 1840

10-saitige Doppelbodengitarre nach Scherzer, Wien 1856

Quintbaßgitarre Richard Jacob „Weißgerber“, Markneukirchen 1928

Konzertgitarre Richard Jacob „Weißgerber“, Markneukirchen 1957


 

http://www.volker-hoeh.de