Kontakt Impressum
gitarrissimo
Frank Gerstmeier

 

Frank Gerstmeier
Frank Gerstmeier studierte Schulmusik, Instrumentalpädagogik, Kammermusik und absolvierte sein Konzertexamen bei Prof. Hubert Käppel in Köln. Schon während seines Studiums begann er zu unterrichten, gab Konzerte und erhielt die ersten Engagements als Theater-, Opern- und Studiomusiker. Seitdem ist Frank Gerstmeier in der Musikszene sowohl als Solist wie auch in verschiedenen Ensembles zu Hause. Durch Konzerttätigkeiten und Meisterklassen in Deutschland und im Ausland wurde er überregional bekannt. Er lehrt seit 1980 an der Musikhochschule Dortmund, seit 1989 unterrichtet er an den Musikhochschulen Dortmund, Essen und Detmold und der Univeristät Siegen.
Frank Gerstmeier spielt Solokonzerte wie auch im Duo mit seinen Partnern Thomas Haberkamp/Saxophon (Reeds & Strings) oder der Gitarristin Nora Buschmann (Duo Nofrete). Häufig fliessen Erfahrungen aus der Welt des Jazz in die Programme in Form von Improvisationen ein. Die Programme zeichnen sich durch eine grosse Bandbreite von sensibelsten Klangelementen bis zu komplexer Virtuosität aus. Weiterhin ist er aktiv in Besetzungen mit Flöte, Mandoline (z.B. mit Detlef Tewes oder Stephan Prophet), Gesang (mehrjährige Zusammenarbeit mit Felicita Weathers), Sprecher (Günter Burchert), drei Gitarren, vier Gitarren (mit dem Amadeus Guitar Quartett) oder als Gitarrist des Continuum Ensembles und des Concerto Dortmund (Leitg. Prof. W. Seiss). Frank Gerstmeier ist auch als gitarrist in modernen Opern aktiv: So spielte er im Jahr 2005 in Detlev Glanerts "Der Spiegel des grossen Kaisers" (Gelsenkirchen), HW Henzes "The Bassarids" (Köln) und als deutsche Erstaufführung an der Hamburger Staatsoper Peter Eötvös` "Angels in America".
Frank Gerstmeier ist auf ca. 20 CDs zu hören, so auch auf der vielbeachteten Debüt-CD "The Art of Duo" zusammen mit Thomas Haberkamp im Duo "Reeds & Strings". Er ist ein ständiger Gast in vielen Opernhäusern in NRW, hat u.a. die Sonate op. 47 von Alberto Ginastera für den WDR aufgenommen und ist stilübergreifend ein gefragter Sologitarrist. Darüber hinaus ist er vielseitig aktiv als Bearbeiter für verschiedene Besetzungen. An der Seite von Dale Kavanagh bestritt er die erste deutsche Gesamtaufführung des "Lorca-Concerto" und solistisch des Concertos "Le Grazie", beide Werke komponiert von Gerald Garcia.
Seit Jahren ist Frank Gerstmeier neben seiner Bearbeitertätigkeit auch als Komponist in Erscheinung getreten. Seine Werke für Gitarrenensemble äußern vorwiegend seinen pädagogischen Anspruch, während seine Solowerken profunden Klangsinn und genaue Kenntnis der musikalischen Darstellungsmöglichkeiten seines Instrumentes aufzeigen. Seine Werke sind bei namhaften Verlagen in Deutschland erschienen.
Seit 2001 profiliert sich Frank Gerstmeier als Dirigent von Gitarrenensembles. Auf mehreren bedeutenden Festivals leitete er Festival-Ensembles. Neben internationalen Einladungen war er 2007 eingeladen, beim "Musica-Sacra"-Festival der Stadt Paderborn eine Auftragskomposition des britischen Komponisten Gerald Garcia uraufzuführen.   

http://www.frank-gerstmeier.de/