Kontakt Impressum
gitarrissimo
Erik Lengowski Trio

 

Erik Lengowski Trio
Jimi ist tot - doch sein Musik ist es nicht, dachte sich der damals 19jährige, völlig vom Hendrix-Virus infizierte Erik Lengowski (voc, git) und gründete zusammen mit Philipp Naglav (drums, voc) das nach ihm benannte Erik Lengowski Trio. Der erfolgreiche Auftritt im Rahmen der Gitarrissimo-Reihe überzeugte die Presse: "Der erst 20-jährige Gitarrist hat sich Jimi Hendrix zum Vorbild genommen und ist eine der Entdeckungen des Jahres." (NRZ vom 18.10.2012)
Die Band wollte jetzt auch eigene Wege gehen und nahm zunehmend Stücke aus ihrer Feder mit ins Repertoire auf.
Nach einigen Umbesetzungen am Bass stieß Ende 2013 Andreas Rauch als festes Bandmitglied hinzu, welcher das Trio vervollständigen und als kongenialer Bestandteil des gemeinsamen Sounds fungieren sollte. Ein Blues-Gitarrist, ein Rock-Schlagzeuger und ein Funk-Bassist sind die Zutaten zu einem druckvollen Power-Blues, welcher weit größer klingt, als nur eine Drei-Mann-Kombo.
Die Band kann bisher u.a. auf Shows wie mit Rory Gallagher´s Weggefährten Eamonn McCromack oder auch Martin Engelien (Klaus Lage Band) und Glen Turner (u.a. Joe Cocker) zurückblicken. Auch eine erfolgreiche Teilnahme am ruhrgebietsweiten Bandcontest "Best Of Unsigned 201" sowie der Sieg beim Musikwettbewerb "Ausgezeichnet 2015" sind in der Vita der drei Bluesrocker zu vermerken.
Neben ihren Kompositionen hat sich das Trio den Live-Shows auf unterschiedlichsten Bühnen und der Arbeit im Studio verschrieben. Zu verzeichnen sind hier die Auftritte beim Open-Air-Festival "Olgas Rock 2015" sowie im Ebertbad Oberhausen. Es folgt die Veröffentlichung einer Debüt-CD im Januar 2016. To be continued...